HAGEN BRAUCHT SCHUTZMASKEN: HELFEN SIE MIT!

VIDEO | OLIVER KRAUS HAT BUCHTIPPS GEGEN DIE CORONA-LANGEWEILE

VIDEO | WAS MÜSSEN DROGEN-GEBRAUCHER_INNEN JETZT WISSEN? ANDREAS RAU KLÄRT IM VIDEO AUF

VIDEO | OB ERIK O. SCHULZ MIT EINER NEUEN ANSPRACHE

VIDEO | FRANK WALTER, SPARKASSE HAGENHERDECKE, WENDET SICH AN DIE KUNDEN

VIDEO | AIDS-HILFE HAGEN LÄSST TESTWILLIGE NICHT HÄNGEN

SPARKASSE HAGENHERDECKE EMPFIEHLT: BLEIBEN SIE ZU HAUSE!

Garenfelder Einkaufshelfer – ein Dorf hält zusammen

In Garenfeld gibt es ein interessantes Angebot in Sachen Nachbarschaftshilfe. Nicole Grote schreib uns dazu;

 

"Für alle, die als Risikogruppe besonders gefährdet sind, bieten aktuell 8 privat organisierte Helfer der Garenfelder Gemeinschaft ihre Unterstützung an. Sie erledigen z.B. Besorgungen wie Einkäufe, Botengänge zur Post oder der Apotheke oder gehen mit dem Hund raus. Es darf sich jeder angesprochen fühlen, der im Rentenalter ist, ein geschwächtes Imunsystem hat oder sich in der Nähe von Menschen aufhält, die dieser Gruppe angehören." sagt Lorena, die ihren älteren Nachbarn ganz selbstverständlich helfen möchte. Nach einem herzlichen Post von Alexandra, einer aktiven Helferin der Initiative, am 19.03.2020 mit der Frage, ob alle Garenfelder versorgt seien, entstand über die Facebookgruppe "Du bist ein echter Garenfelder, wenn.." der Wunsch auch die Menschen erreichen zu wollen, die nicht im Internet unterwegs sind. Nicole hat kurzerhand einen Flyer gestaltet, den nun jeder Haushalt in den nächsten Tagen im Briefkasten finden sollte. Eine Anruferin hat uns erreicht, deren Tochter in Übersee lebt, die dankend auf unser Angebot zurückkommt, wenn ihre Vorräte aufgebraucht sind und sich jetzt schon für die Hilfe bedanken wollte. Scheuen Sie sich nicht, wir helfen gern. Wir hoffen, dass diesem Beispiel weitere Menschen folgen und ihren Nachbarn ihre Hilfe anbieten.

Oft ist die Skepsis bei solchen Angeboten sehr groß, daher bitten wir um mediale Unterstützung, das Angebot seriös und öffentlich zu präsentieren. Die Telefonnumer ist eine private, die bitte auch nur den Leuten hier in Garenfeld zur Verfügung stehen soll, daher wurde sie für die Veröffentlichung in den Medien unkenntlich gemacht. Wir sind über die Emailadresse marktschwaermer-hahe@online.de für weitergeleitete Anfragen erreichbar.

DRK richtete Sorgentelefon für einsame Menschen ein

„Oft reicht schon ein Gespräch“

Ganz gleich wie viele Menschen am Ende wirklich von der Corona-Pandemie betroffen sein werden,
sorgen die Seuche und die Eindämmungsmaßnahmen schon jetzt für Angst und weitere Isolation bei
ohnehin einsam lebenden Menschen. Deshalb richtet der DRK-Kreisverband Hagen ab Mittwoch, 18.
März, ein Sorgentelefon ein. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kreisverbandes werden von Montag bis Freitag, in der Zeit von 9:00 bis 16:00 Uhr, Anrufe besorgter bzw. trauriger Menschen entgegennehmen. Das neue Angebot richte sich vor allem an Menschen, die wenige oder keine sozialen Kontakte hätten, erklärt DRK-
Vorstandssprecher Udo Stroh: „Hier reicht oft schon ein Gespräch, um die Stimmung deutlich zu
heben“. Aber auch wenn sich beim Telefonat der Bedarf nach weiterer Unterstützung herausstellt, ist das
DRK-Sorgentelefon die richtige Wahl. Denn in vielen Fällen können die Mitarbeiterinnen und
Mitarbeiter praktische Hilfen anbieten und vermitteln. Die Nummer des Sorgen-Telefons lautet: 02331-9337771.

Osterfeuer am 11. April abgesagt

Die diesjährigen Osterfeuer am Karsamstag, 11. April, müssen im Rahmen der Allgemeinverfügung der Stadt Hagen vom 16. März, der zufolge alle öffentlichen Veranstaltungen untersagt sind, abgesagt werden.