Eckesey

Veränderte Verkehrsführung auf der Eckeseyer Straße

Im Zuge des dritten Bauabschnittes der Bahnhofshinterfahrung Hagen richtet der Wirtschaftsbetrieb Hagen (WBH) ab Dienstag, 23. April, voraussichtlich bis Ende Mai für den neuzugestaltenden Kreuzungsbereich eine veränderte Verkehrsführung auf der Eckeseyer Straße ein.

Nachdem bereits im Dezember eine Hälfte der Eckeseyer Straße mit Tragschicht und der Binderschicht belegt wurde, steht nun die restliche Fläche im Fokus der Bauarbeiten. Da der Asphalt aus insgesamt drei verschiedenen Schichten besteht, muss aus Mangel an Spurbreiten und wegen notwendiger Arbeitsabfolgen die Verkehrsführung mehrmals umgestellt werden. Es wird jedoch jeweils eine Fahrspur stadteinwärts und eine stadtauswärts eingerichtet, sodass es zu keinen weiteren Einschränkungen kommt.     

Ab Dienstag, 23. April, werden in der ersten Bauphase die Trag- und Binderschicht unter der bisherigen vorhandenen Verkehrsführung auf der Seite der Spedition Petri eingebaut.

Anschließend gilt in der zweiten Bauphase ab Mittwoch, 24. April, die Regelung, dass nur der Verkehr stadtauswärts auf die neu erstellte Asphaltbinderschicht geleitet wird. Die Fahrspur stadteinwärts bleibt bestehen. Es entsteht somit eine Mittelbaustelle.

Zurück auf die bahnzugewandte Seite gelenkt wird der stadtauswärts fahrende Verkehr ab Montag, 29. April. Bei dem stadteinwärts fahrenden Verkehr gibt es keine Änderung. Nun wird auf der Seite der Spedition Petri die letzte Deckschicht aufgetragen.

Ab Samstag, 30. April, wird der gesamte Verkehr (stadtein- und -auswärts) auf die der Spedition Petri zugewandten Seite verlegt. Diese abschließende Bauphase wird nicht nur zur Erstellung der letzten Asphaltdeckschicht in diesem Bereich genutzt, sondern auch, um den noch fehlenden Gehweg zu pflastern und die Anschlüsse an die Brücke herzustellen.

Der Fußgängerverkehr verbleibt während der gesamten Bauphasen auf der Seite der Spedition Petri. Der WBH bittet für die auftretenden Verkehrsbehinderungen während der Bauphasen um Verständnis und ist bemüht, etwaige Einschränkungen so gering wie möglich zu halten.